Lüftung - gute Luft für Ihr Zuhause

Nach Hause kommen und aufatmen – frische Luft im Haus bedeutet Lebensqualität. Ältere, unsanierte Gebäude brauchen keine Lüftungsanlage, sie belüften sich praktisch von allein durch Ritzen und Fugen.

Neue Häuser sowie modernisierte Altbauten müssen nach Vorschrift der Energieeinsparverordnung luftdicht sein. Richtig Lüften ist nicht einfach, deshalb bietet ein Lüftungssystem eine sichere und energieeffiziente Lösung. Ob dezentrale Lüftungssysteme oder zentrale Lüftungsanlage – mit einer modernen Wohnraumlüftung können Sie durchatmen. Denn eine Wohnraumlüftung bietet Schutz vor Feuchtigkeit und Schimmel.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gern persönlich!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Welche Vorteile hat ein Lüftungssystem?

Im Neubau
Eine Lüftungsanlage im Neubau als zentrale Wohnraumlüftung ist insbesondere bei Niedrigenergie- und Passivhäusern längst Standard. Neubauprojekte sind häufig bereits mit einer Wohnraumlüftung ausgerüstet, denn diese erfordert eine gute energetische Dämmung, um die Luftfeuchtigkeit möglichst effektiv zu regulieren. Lüftungssysteme im Neubau verfügen über ein zentrales Gerät, welches alle Räume mit Frischluft versorgt. Für eine optimale Wohnraumlüftung ist meist ein Kanalsystem im Fußboden oder in der Wand integriert. Die Luftzirkulation wird von der zentralen Lüftungsanlage automatisch geregelt.

Im Altbau
Für sanierte bzw. modernisierte Häuser und Wohnungen bieten sich neben zentralen auch dezentrale Lüftungssysteme an. Dezentrale Lüftungssysteme eignen sich für einzelne Räume – als Wohnraumlüftung verhindern sie zum Beispiel Feuchtigkeit und Schimmel im Bad. Eine dezentrale Wohnraumlüftung braucht wenig Platz, ist vergleichsweise günstig und schnell installiert. Lediglich zwei kleine Außenwanddurchbrüche für Zu- und Abluft werden benötigt.

Weitere Vorteile:

  • Die gezielte Steuerung der Temperatur für eine optimale Atmosphäre
  • 90 % Staub, Bakterien und Viren werden aus der Luft gefiltert
  • Optimale Regulierung der Luftfeuchtigkeit
  • Verhinderung von Schimmelbildung
  • Die Erhöhung der CO2-Konzentration der Luft wird gestoppt

Welche Vorteile hat ein Lüftungssystem im Altbau?

Für sanierte bzw. modernisierte Häuser und Wohnungen bieten sich neben zentralen auch dezentrale Lüftungssysteme an. Dezentrale Lüftungssysteme eignen sich für einzelne Räume – als Wohnraumlüftung verhindern sie zum Beispiel Feuchtigkeit und Schimmel im Bad. Eine dezentrale Wohnraumlüftung braucht wenig Platz, ist vergleichsweise günstig und schnell installiert. Lediglich zwei kleine Außenwanddurchbrüche für Zu- und Abluft werden benötigt.

Können Lüftungsanlagen die Übertragung von Viren beeinflussen?

Um eine vorhandene  Virenlast abzuschwächen wird empfohlen, Räume mit enem möglichst hohem Außenluftanteil zu versorgen. Somit wird mit einer RLT-Anlage durch die Zufuhr von gefilterter und aufbereiteter Außenluft und durch den Abtransport belasteter Raumluft die Virenlast deutlich verringert. Befürchtungen, dass durch die RLT-Anlage die Viren sogar noch übertragen werden könnten, kann nach aktuellem Kenntnisstand ausgeschlossen werden – sofern die Anlage fachgerecht geplant, installiert und gewartet ist.
 

Zum Erklärvideo

Wärmerückgewinnung

Einmal heizen, doppelt sparen – möglich ist das mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Unter Wärmerückgewinnung versteht man das Recyceln von Wärme. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung leitet CO2-haltige Abluft sowie Feuchtigkeit nach draußen. Die einströmende Frischluft beinhaltet nahezu 100 Prozent der Abluftwärme.

Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung weisen einen hohen Hygienefaktor auf. Die glatte und antistatische Beschichtung des Luftverteilsystems reduziert Staub- und Schmutzablagerungen. Die Lüftungsgeräte selbst sind pulverbeschichtet und wirken somit antibakteriell. Der klare, modulare Geräteaufbau ermöglicht eine einfache und bequeme Reinigung.

Rekuperative Wärmerückgewinnung
Mit einem Wärmetauscher wird die Wärme des Abluftstroms auf die Zuluft übertragen. Durch die Trennwand zwischen den beiden Luftströmen besteht kein direkter Kontakt zwischen Außen- und Innenluft. Somit findet keine Feuchtigkeitsübertragung statt und die Luftströme werden auch nicht vermischt.

Regenerative Wärmerückgewinnung
Mit der Hilfe eines Speichermediums wird die Wärmeenergie nur indirekt übertragen. Die Wärme der Abluft wird dafür an einen Tauscher als Zwischenspeicher abgegeben. Diese Wärme wird dann zeitversetzt an die kühle Außenluft abgegeben. Somit werden die beiden Luftströme nicht vollständig getrennt.

Wärmerückgewinnung mit Wärmepumpen
Um ein Gebäude ohne Heizkörper bzw. Heizflächen beheizen oder kühlen zu können, wird die Wärmepumpe (Luft/Luft) mit einer Lüftungsanlage verbunden. Der in der Wärmepumpe integrierte Wärmetauscher überträgt so die Wärme und nicht wie sonst über den Kältemittelkreislauf. Das Verfahren eignet sich vorwiegend in Niedrigenergie- oder Passivhäusern.

Welche Vorteile hat die Wärmerückgewinnung?

  • Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung spart bis zu 20 % der Energiekosten 
  • Sie senken Ihre CO2-Emissionen
  • Die Investitionskosten für ein neues Heizsystem werden reduziert
  • Sie haben jederzeit ein angenehmes Klima – eine Lüftungsanlage gewinnt Wärme und Kühle zurück
  • Wärmerückgewinnung wird von der KfW-Bank gefördert

Zum Erklärvideo

Smarte und intelligente Lüftung

Die modernen Lüftungssysteme bieten Ihnen komplette Baureihen mit sowohl Wand- als auch Deckengeräten. Je nach Bedarf können diese Geräte mit unterschiedlichen Luftmengen für die optimale Lüftung sorgen.

Die komplette Installation kann dann über verschiedene Varianten gesteuert werden. Entweder erfolgt der Betrieb lokal über eine Schalterlösung oder die Anlage wird in das Hausnetzwerk eingebunden. Über die Steuerung mit einem Smartphone, Tablet oder Laptop können Einstellungen sogar von außerhalb vorgenommen werden. Zusätzlich können Sie durch die moderne Technik auch noch Energie sparen!

Eine moderne Lüftungsanlage reguliert kontinuierlich und automatisch den Feuchtigkeitsgehalt der Innenraumluft. Somit wird effektiv Feuchteschäden und Schimmelpilzbildung an den Wänden vorgebeugt. Der Einbau eines Lüftungsgerätes mit Wärmerückgewinnung leistet nicht nur einen wertvollen Beitrag zu Wohlbefinden und Gesundheit, sondern stellt nebenbei noch den Werterhalt Ihrer Immobilie sicher.

Besonders für Allergiker liefert ein Lüftungssystem einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität. Pollen, Mikroorganismen und Staub werden effizient aus der Außenluft gefiltert.

Genießen Sie permanent frische und zugfreie Luft ohne Straßenlärm, da Sie Ihre Fenster und Türen geschlossen lassen und Sie obendrein die Gefahr vor Einbrüchen reduzieren können.

Dezentrale Lüftung

Das dezentrale Lüftungsgerät bietet einen wirtschaftlich hochattraktiven und vergleichsweise einfachen Einstieg in die energieeffiziente Lüftung mit Wärmerückgewinnung.

Die Geräte werden raumweise installiert. Aufgrund des kontinuierlichen Luftaustausches wird ein permanenter Feuchteschutz gewährleistet. Die kompakten, handlichen Geräte werden normalerweise neben dem Fenster oder im Bereich der Fensterbank installiert. In nur einem Gerät werden Zu- und Abluft perfekt koordiniert. Die von Pollen und Staub gefilterte Frischluft wird dabei kontinuierlich in den Raum geleitet.

Zur Be- und Entlüftung arbeitet ein Lüfter alle 60 Sekunden im Wechsel als Abluft- und Zuluftventilator.

Abluftphase:
Der Keramik-Wärmespeicher nimmt die Wärme der Raumluft auf und speichert sie effizient (Speicherladung).

Zuluftphase:
Frische Außenluft wird durch den Keramikspeicher geleitet und übernimmt dessen Wärme (Speicherentladung). Angenehm erwärmte Luft strömt in den Raum.

Wartung der Lüftungsanlage

Die regelmäßige Wartung Ihrer Lüftungsanlage ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass sie effizient und zuverlässig arbeitet. Während Lüftungsanlagen im Allgemeinen aus wenigen verschleißenden Komponenten bestehen und eine lange Lebensdauer aufweisen, sind bestimmte Schritte erforderlich, um ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Welche Arbeiten werden bei der Wartung ausgeführt?
Bei einer Lüftungsanlagenwartung werden verschiedene Aufgaben durchgeführt, darunter die Reinigung von Filterelementen, Wärmetauschern und Ventilen sowie der Austausch von Filtern, wenn dies notwendig ist. Des Weiteren erfolgt eine sorgfältige Überprüfung auf Defekte.

Welche Teile werden gewartet?
Die Wartung umfasst die Inspektion und Wartung der Außen- und Fortluftdurchlässe, Lüftungsgeräte, Ventilatoren, des Luftverteilsystems und der Luftfilter im System. Der Kondensatablauf wird ebenfalls überprüft und gewartet.

Welche Wartungsintervalle gibt es für Lüftungsanlagen?
Obwohl die Herstellerangaben der Technik während der Wartungsarbeiten priorisiert werden sollten, empfehlen Experten in der Regel einen zweijährigen Wartungsturnus. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Filter in Lüftungsgeräten und Verteilsystemen oft häufiger ausgetauscht werden müssen. Abhängig von den Raumbedingungen und der Luftqualität wird ein Austausch alle ein bis zwölf Monate empfohlen. Der Zeitpunkt der Wartung richtet sich nach dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme Ihrer Lüftungsanlage.

Obwohl einige grundlegende Wartungsschritte bei einfachen Lüftungsanlagen durchaus selbst durchgeführt werden können, wird bei komplexen Anlagen mit Wärmerückgewinnung dringend empfohlen, einen Fachexperten zu kontaktieren. Wir verfügen über das notwendige Fachwissen, um sicherzustellen, dass Ihre Lüftungsanlage einwandfrei funktioniert und die Luftqualität in Ihren Räumen auf höchstem Niveau bleibt.

Professionelle Reinigung und Inspektion der Lüftungsanlage

Immer häufiger werden sowohl in Einfamilienhäusern als auch in Mietwohnungen moderne Lüftungsanlagen installiert, um so die Luftqualität zu verbessern und die Wärmeverluste beim Lüften zu reduzieren. Bei Lüftungsanlage müssen regelmäßige Wartungen durchgeführt werden, damit beim Betrieb der Anlage keine Gerüche oder sogar schädliche Keime entstehen.

Bei dieser normalen Wartung werden mit dem Tausch bzw. der Reinigung von Filtern aber immer nur begrenzte Teile der Lüftungsanlage abgedeckt. Deshalb bietet wir unseren Kunden eine weiterführende Reinigung der Anlage an.

Reinigung und Inspektion der Lüftung in einem Schritt
Vor der ersten Reinigung führen wir eine komplette Inspektion der Lüftungsanlage mit einer Farbkamera durch, um so eventuelle Beschädigungen innerhalb der Anlage erkennen zu können. Diese Kamera ist mit einem lichtstarken, frei schwenkbaren Kamerakopf ausgestattet. Für die Reinigung kommt eine Reinigungsbürste aus Kunststoff zum Einsatz, die dabei die Schmutzpartikel entfernt und die empfindlichen Leitungsrohre natürlich nicht beschädigt.

Wie wird die Lüftungsanlage gereinigt?
Die Reinigung wird über die dafür vorhandenen Revisionsöffnungen ausgeführt und somit kann auch eine sehr verzweigte Leitungsführung gereinigt werden.

Die entfernten Schmutzpartikel werden mit einer speziellen Staubfang-Falle so aufgenommen, dass es zu keinen Verschmutzungen in Ihren Wohnräumen kommt. Die Komplettreinigung kann die Lebensdauer der Anlage verlängern und eventuell erhöhte Energiekosten des Anlagenbetriebs durch Verschmutzungen können vermieden werden.

Damit Ihre Lüftungsanlage allen hygienischen Ansprüchen erfüllt, werden alle eingesetzten Geräte von unseren Technikern vor und nach der Reinigung komplett fachgerecht desinfiziert.

Die Vorteile einer Lüftungsreinigung im Überblick

  • Schonende, hygienische Reinigung des gesamten Lüftungssystems ohne Beschädigung der empfindlichen Leitungsrohre und ohne Verschmutzung Ihrer Wohnräume.
  • Neben der Reinigung wird gleichzeitig eine Inspektion der kompletten Anlage durchgeführt und dokumentiert; eventuelle Beschädigungen können erkannt werden.
  • Die verwendete hochwertige Technik bietet neben der HD-Qualität auch in verzweigten Systemen beste Ergebnisse.
  • Eine regelmäßig durchgeführte hygienische Reinigung kann Energiekosten reduzieren und die Lebensdauer der Anlage verlängern.

Können Lüftungsanlagen die Übertragung von Viren beeinflussen?

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Vorteile hat die Wärmerückgewinnung?

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Themen zur Lüftung

  1. Es gibt verschiedene Arten von Luftreinigern. Hier finden Sie Tipps zur Auswahl des richtigen Modells.

  2. Im Vordergrund ist ein Laptop auf dem eine Klimaanlagenkonfigurator zu sehen ist. Hinter dem ist eine Familie auf dem Sofa, die die Frische Luft der Klimaanlage genießt.

    Finden Sie die ideale Klimatisierungslösung für Ihr Zuhause, Büro oder Ihre Praxis.

Unser Team ist für Sie da!

Wir beraten Sie gerne unter

04479 618