Heizungswartung - professionell und sicher

Eine Heizungsanlage ist eine sehr zuverlässige Technik, die jedoch regelmäßig gewartet werden muss. Mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von ca. 18 Jahren leistet sie im Jahr über 2.000 Betriebsstunden und stellt in einem Privathaushalt ca. 40.000 Liter warmes Wasser bereit. Der Heizungsbrenner schaltet sich zwischen 7.000 und 30.000 Mal ein und aus. Eine nur 1 mm dicke Rußschicht im Verbrennungsraum erhöht den Energieverbrauch um bis zu 5 %. Unser Fachbetrieb unterstützt Sie dabei, Ihre Heizungsanlage optimal zu warten und unerwünschte Kosten zu vermeiden. Wir sorgen dafür, dass Ihre Heizungsanlage sicher und einwandfrei funktioniert.

Jetzt die Heizungswartung direkt anfragen!

Ihre neue Heizung

In wenigen Schritten zur neuen Heizung.

Jetzt konfigurieren!

Professionelle Wartung und Prüfung

Damit wir Ihnen die für Ihre Heizung passende Wartung anbieten können, werden unsere Kundendiensttechniker ständig von namhaften Heizungsherstellern aktuell geschult. Unser Kundendienstmonteur hat für die notwendigen Arbeiten eine genaue Checkliste an Arbeiten und Prüfpflichten, die abgearbeitet wird. Nach Abschluss des Termins erhalten Sie ein Protokoll mit allen notwendigen Informationen und Messdaten. Mit dem Abschluss eines Wartungsvertrags genießen Sie weitere Vorteile. So erhalten Sie beispielsweise automatisch einen passenden Terminvorschlag für die Wartung und Verschleißteile werden präventiv ausgetauscht. Des Weiteren haben Sie mit einem Wartungsvertrag normalerweise geringere Kosten. Profitieren Sie also von den Vorzügen unseres Wartungsvertrags. Wir bieten Ihnen präventive Wartung, einen Terminvorschlag und geringere Kosten.

Jetzt die Wartung direkt anfragen!

Arbeiten bei der Heizungswartung

  • Reinigung der Kessel bzw. Wärmetauscherflächen
  • Einstellen der Brennereinrichtung
  • Emissionsmessungen mit passenden Messgeräten
  • Überprüfung der zentralen steuerungs- und regeltechnischen Einrichtungen
  • Überprüfung aller sicherheitstechnischen Einrichtungen
  • Überprüfung der Abgasführung
  • Überprüfung der gesamten Anlage auf einwandfreie Funktion inkl. Entlüften der Anlage und Auffüllen von Wasser
  • Ersatz von Verschleißteilen

Vorteile der Heizungswartung

Durch regelmäßige Schulung unseres Kundendienst-Teams ist das Wissen über die Technik immer auf dem aktuellen Stand. Weitere Vorteile sind:

  • Mögliche Störungen werden verringert
  • Der Energieverbrauch kann gesenkt werden
  • Die Emissionen der Heizung werden verringert
  • Die Lebensdauer der Heizung kann erhöht werden
  • Die anteiligen Lohnkosten der Wartung können steuerlich geltend gemacht werden

Gesetzliche Pflicht und Heizungsgarantie

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) schreibt vor, dass Heizungsanlagen regelmäßig und fachkundig gewartet werden müssen. Es gibt allerdings keine vorgegebene Häufigkeit oder Kontrollen, ob die Wartungspflicht eingehalten wurde. Dennoch gibt es eine indirekte Pflicht: Wird die Heizung nicht regelmäßig gewartet, erlischt die Garantie. Eine fachgerechte Dokumentation aller Wartungsarbeiten ist hierfür unerlässlich. Der Schornsteinfeger überprüft jährlich, ob die Heizungsanlage die gesetzlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte einhält. Ist dies nicht der Fall, kann die Heizung stillgelegt werden. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Heizungsanlage regelmäßig durch einen Fachbetrieb warten lassen, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Was kostet eine Heizungswartung?

Die Preise für die Heizungswartung varieren je nach Heizsystem. Die exakten Ausgaben werden von mehreren Faktoren beeinflusst, darunter der Anlagentyp und Anlagengröße. Des Weiteren spielen die Notwendigkeit des Austauschs von Verschleißteilen während der Wartung und das Vorhandensein eines Wartungsvertrags eine entscheidende Rolle bei der Festlegung der genauen Kosten.

Heizungswartung anfragen

Heizungswartung – wie oft und wann?

Es ist empfehlenswert, die Heizungsanlage einmal jährlich einer Wartung zu unterziehen, vorzugsweise im Sommer, noch vor der Heizperiode. Diese Herangehensweise hat nicht nur offensichtliche Vorteile – schließlich möchte niemand seine Heizung in den kälteren Monaten ausschalten, wenn sie am meisten benötigt wird.

Optimierung vs. Modernisierung von Heizungsanlagen: Wann lohnt sich was?

In den meisten Fällen ist eine Heizungsoptimierung eine lohnenswerte Maßnahme. Dabei gibt es zahlreiche Einstellungen und Bereiche, an denen mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand Verbesserungen erzielt werden können.

Die Tatsache, dass laut Verbraucherzentrale etwa 90 Prozent der Heizungen in Deutschland nicht optimal eingestellt sind, verdeutlicht das große Potenzial solcher vergleichsweise kleinen Anpassungen. Eine Optimierung umfasst das Feintuning der Thermostate, die Dämmung der Heizungsrohre, den hydraulischen Abgleich sowie den möglichen Austausch einzelner Komponenten wie beispielsweise der Heizungspumpe. Auch die korrekte Einstellung der Heizkurve ist ein wichtiger Aspekt. Durch die Optimierung der Heizung können bereits beträchtliche Einsparungen erzielt werden.

Im Gegensatz dazu ist eine Heizungsmodernisierung umfassender und langfristig noch lohnender. Die Investition amortisiert sich je nach Umfang oft schon nach wenigen Jahren. Unter einer Heizungsmodernisierung versteht man den Einbau mindestens eines neuen Wärmeerzeugers, der auch Heizkörper, Heizungsrohre und eventuell zusätzliche Komponenten umfassen kann. Hierbei ist eine größere finanzielle Investition erforderlich. Falls die Immobilie jedoch mittel- und langfristig genutzt werden soll, erweist sich die Modernisierung als rentabel.

Besonderheiten bei der Wartung von Gasheizungen

1. Warum ist die Wartung einer Gasheizung wichtig?

Eine regelmäßige Wartung Ihrer Gasheizung stellt sicher, dass das System effizient und sicher läuft. Es hilft, kostspielige Reparaturen zu vermeiden und Probleme frühzeitig zu erkennen, bevor sie schwerwiegender werden.

2. Was sollte bei einer Gasheizungswartung beachtet werden?

  • Sicherheit zuerst: Schalten Sie die Gaszufuhr aus, bevor Sie Wartungsarbeiten durchführen.
  • Flammenüberprüfung: Die Flammen im Brenner sollten konstant blau sein. Gelbe oder orange Flammen könnten auf ein Problem hinweisen.
  • Geräusche: Achten Sie auf ungewöhnliche Geräusche oder Vibrationen, wenn die Heizung läuft.
  • Gasleck-Überprüfung: Wenn Sie Gas riechen, handeln Sie sofort und rufen Sie einen Fachmann an.
  • Luftfilterwechsel: Ein verstopfter Filter kann den Luftstrom blockieren und Ihre Heizung ineffizient machen. Der Filter sollte regelmäßig gewechselt oder gereinigt werden, abhängig von Faktoren wie Haustieren oder Allergien.

3. Wie oft sollte eine Gasheizung gewartet werden?

Es wird empfohlen, vor Beginn der kalten Jahreszeit eine jährliche Wartung durchzuführen. Ein Fachmann kann sicherstellen, dass alle Teile ordnungsgemäß funktionieren und potenzielle Probleme frühzeitig erkennen.

Wartungsvertrag in Vrees abschließen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Wartungsvertrag für Ihre Heizungsanlage bei uns abzuschließen. Die Leistungen umfassen alle notwendigen Basisaufgaben wie z. B. die fachgerechte Reinigung der Zündeinrichtung, des Wärmetauschers und des Brenners sowie eine umfassende Funktionsprüfung. Und dies zu einem vertraglich festgelegten, festen Preis. So haben Sie die Kosten im Blick und Ihre Heizungsanlage funktioniert zuverlässig. Wir bieten Ihnen darüber hinaus als Wartungskunde auch unseren Notdienst an.

Jetzt direkt anfragen!

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Themen zur Wartung

  1. Nutzen Sie unser einfaches Anfrage-Formular, um schnell und unkompliziert ein individuelles Angebot zu erhalten.

  2. EIn Monteur und ein Kunde reichen sich die Hand, im Hintergrund steht eine Heizungsanlage

    Als Besitzer einer Wärmepumpe finden Sie hier alle relevanten Informationen rund um das Thema Wartung.

Unser Team ist für Sie da!

Wir beraten Sie gerne unter

04479 618